Russische Firma liefert Pizza per Drohne

Um Pakete schneller zustellen zu können, werden seit einigen Monaten in verschiedenen Ländern Drohnen getestet. In Russland ist nun offenbar eine Schnellimbiss-Kette mit der Zustellung von Pizzen per Drohnen mächtigen Konkurrenten zuvorgekommen. Die Fast-Food-Firma Dodo in Syktywar, der Hauptstadt der Republik Komi in Nordwestrussland, verbreitete zum Beweis im Internet ein Video mit den ersten erfolgreichen Bestellungen.

Zu sehen ist ein Angestellter in orangefarbener Weste, der die Order von hungrigen Studierenden in einem Park entgegennimmt. Wenig später erscheint ein kleines Fluggerät am Himmel, aus dem ein Pizzakarton herabgelassen wird.

Der Firmenchef Ilja Farafonow beglückwünschte sich selbst zu der Geschäftsidee. „In anderthalb Stunden haben wir mit der Drohne schon sechs Pizzen verkauft“, sagte er. „Sie hätten das Gesicht der Leute sehen sollen, als ihre Pizza vom Himmel kommt. Das ist wie Zauberei.“
Flugrouten müssen vorher an Behörden gemeldet werden

Dodo-Pizza will die Belieferung per Drohne künftig auf 18 andere russische Städte ausdehnen. Als Nachteil empfindet Farafonow, dass die Flugrouten sowie angesteuerte Strände oder Universitätsgelände zuvor detailliert den zuständigen Behörden mitgeteilt werden müssen.
Mehrere Firmen testen Versand per Drohnen

Die Auslieferung von Pizzen per Drohne ist bislang nicht weit gediehen. Dominos in Großbritannien und ein Unternehmen in Indien starteten entsprechende Versuche, doch sie waren laut Farafanow nicht von Erfolg gekrönt.

Die Deutsche Post hatte im vergangenen Dezember Paketauslieferungen per Drohne getestet. Zuvor kündigte das Internet-Kaufhaus Amazon den großflächigen Einsatz in wenigen Jahren an.
In Deutschland vorerst wenig Chancen

Die Deutsche Flugsicherung in Langen steht derartigen Plänen der Warenzustellung durch kleine Flugroboter skeptisch gegenüber. Selbst wenn die Drohnen zugelassen würden, müssten Unternehmen mit einem erheblichem bürokratischen Aufwand für die Zulassung rechnen. Hierzulande müssten sogar drei Behörden zustimmen: das Luftfahrt-Bundesamt, die Landesluftfahrtbehörden der Bundesländer und die Flugsicherung für Drohnen im sogenannten kontrollierten Luftraum.

http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_69962756/russen-firma-bietet-pizza-bringdienst-per-drohne.html

Kommentar: die firma dodo in SKYtyWAR…
was ich eigentlich sagen wollte: mit pizza bekommen sie die menschen immer haha… kennst du einen kennst du alle haha

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s