Roboter bei Nestlé in Japan als Verkäufer eingesetzt

Marketingmasche mit Maschinen: Nescafé-Verkäufer müssen keinen Kaffee trinken. Zumindest, wenn sie Automaten sind. Der Konzern Nestlé will jedenfalls humanoide Roboter in japanischen Läden einsetzen.

Tokio – Viele Menschen in Japan lieben verrückte Technik-Gadgets. Kein Wunder, dass der Konzern Nestlé seine neue Verkaufsmasche im dortigen Weihnachtsgeschäft testet: Der Schweizer Lebensmittelriese will ab Dezember Roboter als Verkäufer in rund tausend japanischen Nescafé-Filialen einsetzen, teilte das Unternehmen mit.

Die humanoiden Roboter hören auf den Namen Pepper. Die Maschinen sollen Kaffeemaschinen an die Kunden verkaufen. Der Konzern hofft, dass die Interaktion mit einem Roboter den Konsumenten Vergnügen bereiten werde, heißt es in der Mitteilung. Die Roboter wurden von der französischen Firma Aldebaran entwickelt, in Zusammenarbeit mit deren japanischem Mutterhaus, dem Telekommunikationsunternehmen Softbank.

Die kleinen Roboter auf Rollen können Erläuterungen zu den verschiedenen Produkten geben und sollen mit den Kunden kommunizieren können. Nach Angaben des Konzerns sollen sie Gesichtsausdrücke von Menschen, die Tonlage ihrer Stimmen und ihre Gefühle erkennen können. Außerdem sollen mehrere der Roboter sich untereinander austauschen und so das übertragen können, was sie im Kundengespräch gelernt haben.

Einige der Roboter sind in Geschäften von Softbank in Tokio bereits im Einsatz. Die Gruppe des Milliardärs Masayoshi Son will sie ab Februar einem breiten Publikum verkaufen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/roboter-bei-nestle-in-japan-als-verkaeufer-eingesetzt-a-1000004.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s