Here’s what the flag of Planet Earth could look like

flag of earth

Fans of science fiction will tell you it’s only a matter of time. One day, maybe even in the not-so-distant future, the world will no longer be divided by the silly squabbles and flimsy borders of nations.

Instead, perhaps beginning with the Terran Federation of Robert Heinlein’s best-selling “Starship Troopers,” we have long imagined a vast, all-encompassing unitary state representing our planet on the galactic stage. Why cling to your petty patriotism when you’re really just a tiny speck in the cosmos?

With that in mind, a Swedish artist has dreamed up “The International Flag of Planet Earth.” Oskar Pernefeldt designed the new ensign as part of a final thesis project at his Stockholm college. Pernefeldt’s flag would, theoretically, replace those of a host of nations already exploring space. It could be planted on Mars whenever the first astronauts from Earth reach the Red Planet.

It sort of looks like a gentler version of the more angular logo of NATO, the world’s foremost military defense alliance. Pernefeldt offers this explanation of his flag’s concept:

Centered in the flag, seven rings form a flower – a symbol of the life on Earth. The rings are linked to each other, which represents how everything on our planet, directly or indirectly, are linked. The blue field represents water which is essential for life – also as the oceans cover most of our planet’s surface. The flower’s outer rings form a circle which could be seen as a symbol of Earth as a planet and the blue surface could represent the universe.

https://www.washingtonpost.com/blogs/worldviews/wp/2015/05/21/heres-what-the-flag-of-planet-earth-could-look-like/

Advertisements

The Groxt – UN Security Council Mural Shows Devil cast down as an Alien . The Day of the Lord .

The UN security council Mural shows the Devil is cast down on the day of the Lord as an Alien With his spaceship and WW3 breaks out to cover it all up.. Will he be the False Prophet?
The same time as the rapture.
All in Southern California right at the 33 degree paralel by Avalon and the san Onofre Power Plant.
The World is Prepared to Nuke that spot with all it has.
Denver airport Murals show the same thing.
So Does Mayan Tablet 6 and the abydos tomb Heiroglyphs.
Just as in Indiana Jones the Aliens were The Tree Of Knowledge.
The Mark of the Beast is real.
Jesus Christ Salvation by grace is Real.

The Groxt – Rapture in Illuminati symbolism of the U.N. Security Council Mural.

http://www.youtube-nocookie.com/v/cu4mTpHHXHY?version=3&hl=de_DE&rel=0

UN Security Council Mural shows the World Elite are waiting on the rapture and the fall of Mystery Babylon to Occur. So the New World Order Can rise.
Freemason Symbolism.Revelation 18. Whore of Babylon.Daughter of Babylon.Jeremiah 50 and 51.
Islam. Roman Catholic Church.World War 3

Israel bricht Beziehungen zum UNO-Menschenrechtsrat ab

Das Gremium der UNO in Genf hat beschlossen, die Auswirkungen der israelischen Siedlungspolitik zu untersuchen. Die Regierung in Jerusalem reagiert mit einem Einreiseverbot.

Israel hat alle Verbindungen zum UNO-Menschenrechtsrat abgebrochen. Der Rat hatte zuvor beschlossen, die international umstrittene Siedlungspolitik Israels zu untersuchen. Der Sprecher des Aussenministeriums in Jerusalem bestätigte diese Entscheidung am Montag. Israel habe beschlossen, «alle Arbeitsbeziehungen zum UNO-Menschenrechtsrat abzubrechen, weil der Rat keine konstruktiven Verbindungen mit dem Land unterhält», sagte Jigal Palmor der Nachrichtenagentur DPA.

Das UNO-Gremium in Genf hatte am Donnerstag mit 36 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme der USA und zehn Enthaltungen beschlossen, die Auswirkungen der israelischen Siedlungen auf die Palästinenser im Westjordanland und im arabischen Ostteil Jerusalems zu untersuchen. Israel hatte bereits am Sonntag angekündigt, den Mitgliedern der Untersuchungskommission die Einreise zu verweigern. Der israelische Aussenminister Avigdor Lieberman bestätigte heute erneut das Einreiseverbot für das Ermittlerteam der UNO.

Die Siedlungen im Fokus der Verhandlungen

«Wir werden sie keinerlei Mission für den Menschenrechtsrat ausführen lassen, dazu zählt auch diese Untersuchung», erklärte Ministeriumssprecher Jigal Palmor in Jerusalem. Die Palästinenser wollen ihrerseits den UN-Ermittlern Fotos und Karten der Siedlungen vorlegen, sagte ein hochrangiger Vertreter, Nabil Schaath. Israel werde die Untersuchung nicht stoppen können, indem es die Zusammenarbeit mit dem Menschenrechtsrat beende.

Israel erwägtderweil nach Medienberichten auch «Strafmassnahmen» gegen die Palästinenser. Zur Diskussion stehe, erneut Steuerrückzahlungen in Millionenhöhe einzubehalten und nicht an die Autonomiebehörde in Ramallah weiterzuleiten. Der Ausbau von israelischen Siedlungen in den Palästinensergebieten gilt beispielsweise aus Sicht der Europäischen Union als eines der Haupthindernisse auf dem Weg zu einer friedlichen Lösung in der Region.

Die Palästinenser haben die Wiederaufnahme von Friedensgesprächen unter anderem von einem Siedlungsstopp abhängig gemacht. Israel lehnt jedoch alle Vorbedingungen ab und will strittige Fragen wie Siedlungen nur in direkten Verhandlungen erörtern.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Israel-bricht-Beziehungen-zum-UNOMenschenrechtsrat-ab-/story/20045901

UN-Sicherheitsrat fordert einstimmig Friedensplan

Mit den Stimmen von Russland und China hat der UN-Sicherheitsrat Syrien in einer gemeinsamen Erklärung zum Ende der Kämpfe aufgefordert.

Ein Jahr nach Beginn der blutigen Niederschlagung der Opposition in Syrien hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ein Ende der Kämpfe gefordert. Das mächtigste Gremium der UN drängte in einer einstimmig angenommenen Präsidentiellen Erklärung alle Seiten, das Feuer sofort einzustellen. Zudem sprach der Rat dem Syrienbeauftragten der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga, Kofi Annan, sein volles Vertrauen aus.

Eine Präsidentielle Erklärung liegt von der Bedeutung unterhalb einer Resolution und kann keine Strafen enthalten. Die Einstimmigkeit gilt aber als deutliches Signal und könnte den Druck auf Damaskus erhöhen. Allerdings hatte es schon im August eine Präsidentielle Erklärung des Rats gegeben, die das Regime ignoriert hatte. Drei Resolutionsversuche waren an Russland und China gescheitert. Syrien ist ein wichtiger Verbündeter und Waffenkunde Russlands.

„Der Sicherheitsrat ist tief besorgt über die sich verschlechternde Situation, die sich zu einer ernsten Menschenrechtskrise und humanitären Notlage entwickelt hat“, heißt es in der Erklärung. Der Rat erklärte seine „volle Unterstützung“ für den Sondergesandten Annan.

Westerwelle sieht „klares Signal“

Außenminister Guido Westerwelle hofft nach der Einigung auf neue Bewegung. Westerwelle sprach am Mittwoch in Berlin von einem „klaren Signal“ an das Regime von Machthaber Baschar al-Assad. Damit werde dem Assad-Regime deutlich gemacht, „dass es sich nicht bedingungslos ohne Wenn und Aber auf Russland als Beistand verlassen kann“. „Das bringt Bewegung in die Lage.“

Westerwelle hatte sich zuvor in Berlin mit den Außenministern aus Russland und Polen, Sergej Lawrow und Radoslaw Sikorski, getroffen. Die erste solche Dreier-Begegnung fand im Mai vergangenen Jahres in der russischen Exklave Kaliningrad, dem früheren Königsberg, statt. Alle drei Länder vereinbarten einen Ausbau der Zusammenarbeit, insbesondere auch in der Region Kaliningrad.

http://www.welt.de/politik/ausland/article13936239/UN-Sicherheitsrat-fordert-einstimmig-Friedensplan.html

Kommentar: lektion 1 neusprech
krieg = frieden / frieden = krieg

der friedensplan steht! HEIL UN